Mojeek.Baidu.
Cybo.Wego.


Ich war auf der Suche nach einer Alternative für die google Suche. Erster Treffer: Mojeek:


Screenshot Mojeek


Zweiter Treffer: MetaGer, eine deutsche Suchmaschine mit eigenem Crawler, die mit ausserordentlicher Sicherheit wirbt.


Screenshot Metager


MetaGer verwendet keine Cookies und kommuniziert das auch sehr deutlich:

Hinweis von MetaGer


Dann habe ich nach Mojeek bei Wikipedia recherchiert und bin ganz unten auf der Seite auf die chinesische Suchmaschine »BaiDu« gestossen. Klick. Meinen Namen eingegeben. Resultat:


Suchergebnis Baidu


Ein Klick darauf leitet mich weiter zu »Cybo«:

Suchergebnis »Cybo«


Nicht schlecht! Ich bin also auch in China sichtbar und — laut meines Statistikmoduls — sogar bekannt. Demnach bin ich von China als neutral und ungefährlich klassifiziert worden, worüber ich mich natürlich freue. Ganz im Gegensatz zu Wordpress, das dort ein no-go ist.

Zurück zu Mojeek: Das ist eine Suchmaschine in Grossbritannien, die einen eigenen Crawler verwendet und somit komplett unabhängig von google ist. Das ist wichtig, denn die meisten alternativen Suchmaschinen beziehen ihre Suchergebnisse direkt von google oder Bing, also von Pest oder Cholera. Mit Mojeek habe ich endlich eine Suchmaschine gefunden, die kein Tracking erlaubt und viele Einstelloptionen bietet.

Noch etwas: google wird mir zu absurd und pervers. Als ich vor ein paar Tagen meinen Namen dort eingegeben hatte, bekam ich u.a. dieses Suchergebnis:


Frau billig zu kaufen


Nein, ich bin nicht mit dieser armen Person verwandt oder verschwägert, auch wenn sie sehr preiswert von Amazon angeboten wird. ;-).

Ein weiteres Fundstück, das mich begeistert: herewego, eine hervorragende Alternative zu google Maps, die im Gegensatz zu OpenStreetMap sogar Satellitenbilder zeigt. Der Routenplaner ist ausserdem schneller als google Maps, weil er im Hintergrund kaum Spionage auf dem Rechner laufen lässt. Ganz wichtig: Es werden nicht gefühlte 30 Milliarden Shops und Fresstempel angezeigt, sondern nur die Karte mit den Strassen. Somit ist »herewego« ideal für Rechner, die bereits »etwas älter« sind. Mein Tipp: Einfach mal testen.


herewego Routenplaner


Sogar wenn ich in eine Stadt hinzeinzoome, wird nur die Karte — mit Fusswegen! — gezeigt, kein Werbedreck, Fress- oder Konsumtempel.


Innenstadt Hamburg ohne Kommerz, dafür mit Gehwegen und sogar Bahngleisen


Im Gegensatz dazu google maps — der Kommerz grüsst! Ausserdem fehlen vernünftige Fusswege und Bahngleise bei google...


Innenstadt Hamburg mit Kommerz


2019-09-25


Alt.Neu.


Die Frage taucht immer häufiger auf: Sind neue Kamerasysteme besser als alte? Ted Forbes bringt die Antwort auf den Punkt.



Warum bette ich das Video hier nicht ein? Ganz einfach: Ich kann den »Share Button« zwar klicken, aber er zeigt keinen Inhalt, d.h. ich kann den Link nicht generieren. Deshalb habe ich nachgesehen, wo meine Anti-Werbe-Dreck-und-Schnüffel-Scripte das verhindern:

[Update] Ich konnte jetzt den Link über einen Umweg generieren und habe daher das Video eingebettet. Trotzdem bleibt das Problem der gefühlten 100 Cookies von youtube auf meinem Rechner.


Cookies von youtube, die ungefragt auf mein System zugreifen wollen


Hier eine Liste der Mafia, die auf Ihr System und Ihre Daten zugreifen, wenn Sie einen Blog bei Wordpress lesen:


Unternehmen der Drecks-Industrie, die ungefragt auf mein — und IHR — System zugreifen, wenn Sie einen Wordpress Blog besuchen und die Daten nicht blockieren


Hinter einigen Einträgen in der Liste werden mit Sicherheit hunderte weiterer Unternehmen stecken, die meine und Ihre Daten abgreifen, sie werden nur etwas maskiert, damit es nicht so auffällt, wie sehr wir ausspioniert werden. Sind Sie immer noch davon überzeugt, dass man ausgerechnet SIE nicht überwacht? Wie naiv sind Sie eigentlich?

Die Drecks-Industrie ist ganz schön übergriffig. Zu übergriffig. All die Unternehmen, die dort gelistet sind, wollen an MEINEN und IHREN Daten verdienen.

Diese Übergriffigkeit ist übrigens nach deutschem und amerikanischem Recht Hausfriedensbruch, in Deutschland § 123 Strafgesetzbuch. Dort heisst es:

(1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

Quelle: dejure.org

The Fourth Amendment to the United States Constitution (1789) is Part of the Bill of Rights

The right of the people to be secure in their persons, houses, papers, and effects,[a] against unreasonable searches and seizures, shall not be violated, and no Warrants shall issue, but upon probable cause, supported by Oath or affirmation, and particularly describing the place to be searched, and the persons or things to be seized.

[Explanation]The right to privacy is our right to keep a domain around us, which includes all those things that are part of us, such as our body, home, property, thoughts, feelings, secrets and identity. The right to privacy gives us the ability to choose which parts in this domain can be accessed by others, and to control the extent, manner and timing of the use of those parts we choose to disclose.

Quelle: The Fourth Amendment to the United States Constitution

Abgesehen davon nutzt die Internet-Mafia ungefragt IHREN Rechner oder IHR Smartphone oder Tablet, um darauf Code auszuführen, von dem SIE nichts wissen. Dadurch verringert sich IHR Arbeitsspeicher und IHR System wird langsamer. Haben Sie wirklich beim Kauf IHRES Computers, Laptops, Tablets oder Smartphones dafür bezahlt, dass man IHR Eigentum ungefragt nutzt und missbraucht? Erhalten Sie für die Nutzung Ihres Eigentums eine Vergütung? Wollen Sie das wirklich? Zeigen Sie diese Mafia gnadenlos wegen Hausfriedensbruch an, nur dann wird sich etwas ändern.

Ich will das nicht mehr. Ich wiederhole es gern: Dies ist MEIN Rechner, in MEINER Wohnung, dies ist MEIN Server für den ICH bezahle. Darin hat keine Drecks-Industrie etwas zu suchen.

Ich hoffe, Sie können mich verstehen, dass ich so strikt bin.

Wenn ich mir überlege, wie viel Zeit ich jetzt schon mit Übertragung des alten Blogs bei Wordpress auf meinen eigenen Server verbracht habe, dann gelange ich zu der Überzeugung, es wäre sinnvoller, ein vernünftiges Buch drucken zu lassen. Zumindest geht das schneller und einfacher, macht mir mehr Spass, beinhaltet ein haptisches Erlebnis und bereitet Ihnen beim Lesen mehr Freude. Schauen wir mal...

[Nachtrag] Nur der Ordnung halber: Ja, auch diese Seite verwendet einen einzigen Cookie, der die Zahl der Besucher zählt und keine Daten an die Mafia weiterleitet. Der andere, der angezeigt wird, kommt über Umwege für die Schriften — das kann ich leider nicht verhindern, denn sonst kann ich die Schriften hier nicht verwenden. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass es eine Möglichkeit gibt, die Schriften direkt auf meinem Server abzulegen und einzubinden, aber so weit bin ich noch nicht. Haben Sie Geduld, ich arbeite daran!


2019-09-18


Drecks.Bande.


Ich wollte »nur« mein flickr Konto aufrufen. Es funktionierte nicht mehr, nachdem flickr von einem anderen Konzern (SmugMug) übernommen wurde. Also habe ich dort die Hilfe angeklickt und bekam das geliefert:


Screenshot flickr Hilfe


Der markierte Text auf Deutsch:

Wenn Sie sich immer noch nicht einloggen können, liegt es wahrscheinlich daran, dass eine Browser-Erweiterung Probleme verursacht. Bitte deaktivieren Sie alle Erweiterungen oder Add-Ons, weil sie diese Seite beeinträchtigen können.

Hallo, geht's noch? Ich soll alles abschalten, damit die Drecksbande von flickr einen vollständigen Zugriff auf MEINEN Rechner hat, um Dinge darauf abzulegen und laufen zu lassen, die ich nicht zum Leben brauche, und die meine Aktivitäten auslesen?

Übersetzt in die Realität heisst das: »Bitte lassen Sie alle Fenster, Haus- und Wohnungstüren weit offen stehen, wenn Sie das Haus verlassen oder in Urlaub fahren. Und bitte lassen Sie grundsätzlich Ihr Fahrzeug unverschlossen stehen, wenn Sie es nicht nutzen, damit wir uns ungestört darin umsehen können.« Würden SIE das machen? Warum lassen Sie das im Netz auf Ihren Geräten zu?

Nein Danke. Ich habe mit einem anderen (angeblich unsicheren) Browser (Safari OS X !) mein flickr Konto gelöscht und empfehle Ihnen, es ebenfalls zu machen, es sei denn, Sie wollen Dreck und Schnüffelsoftware auf Ihrem Rechner haben, um flickr reich zu machen.

Dazu passt übrigens hervorragend dieser Artikel von »brand eins«, der enthüllt, wie perfide die Drecks-Industrie intern funktioniert: Produktive Ablenkung. Ausserdem dieser Artikel in »Die Zeit«, der sehr plastisch aufzeigt, wie präzise SIE überwacht werden: »Das GPS war aus – woher weiß Google trotzdem, wo ich bin?«.

Als ich die Überschrift des Artikels in »Die Zeit« gelesen hatte, musste ich laut lachen: Virtuelle Schalter auf einem Smartphone sind häufig ohne Funktion, sie reagieren nur in Form einer Animation und schieben von links nach rechts oder umgekehrt. Sonst passiert — Sie haben es geahnt — nichts! Der ganze Firlefanz hat nichts mehr mit dem zu tun, was wir mal gelernt haben. Erinnern Sie sich noch an die alten, schwarzen Bakelit-Schalter, die man drehen musste, um mit einem lauten »Klack« das Licht auszumachen?


Ein echter Bakelit-Schalter


Die funktionierten noch, indem sie den Stromkreis definitiv physikalisch trennten. Heutige Schalter in »mobile devices« oder Geräten der Unterhaltungselektronik sind ein Fake. Die einzige Möglichkeit zum physikalischen Ausschalten besteht darin, den Stecker zu ziehen oder die Batterie aus dem Gerät zu nehmen. Denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal zum Seitensprung zu Ihrer Affäre fahren, und legen Sie die Batterie erst wieder ein, wenn Sie zu Hause sind.

Doch zurück zu flickr, das jetzt bei mir »für alle Ewigkeit« ausgeflackert hat: I killed that dim (damn) flickering light forever ;-)


Die Drecksbande ist so dreist, mich zu warnen...


Noch eine kurze Bestätigung, als ob ich nicht wüsste, was ich mache...


Ja, das ist es dann. Endlich! Der Ärger mit der Drecksbande ist vorbei.


2019-09-14

Tags

All text & images © 2019 by Jens G.R. Benthien

Suchmaschinen, Navigation, Strassenkarten, China kennt mich, Frau zu verkaufen, Alte versus neue Kameras, Konto bei flickr löschen, Virtuelle Fake Schalter, unerwünschte Cookies, ungenehmigte Zugriffe aus dem Netz auf meinen Rechner


< Ältere Artikel — | — Neuere Artikel >